Geschichte

Aus dem Archiv:

Vor fast 85 Jahren gründeten in Worb zehn Sänger im Restaurant Bären das Jodlerdoppelquartett Worb. Bereits ein Jahr später traten sie dem Eidgenössischen Jodelverband bei.

Ein Höhepunkt in der Vereinsgeschichte war die Organisation und Durchführung des Kantonalen Jodlerfestes im Jahr 1953. Die Verantwortlichen ernteten damals viel Lob.

1983 wurde im Hinblick auf das Jubiläumsjahr der Tonträger «50 Jahre Jodlerdoppelquartett Worb» herausgegeben. Zur nächsten Plattentaufe «so tönt’s us Worb» wurde 1989 eingeladen. Der etwas in die Jahre gekommene Klub hatte zwischenzeitlich auch mit personellen Engpässen zu kämpfen. Glücklicherweise verhalfen einige Aktiv-Eintritte dem JDQ Worb zu neuem Leben. Anlässlich des 75-jährigen Bestehens fand ein Unterhaltungsabend statt und am darauf folgenden Tag durfte zum Amtsjodlertreffen eingeladen werden. Auf einen gelungenen Anlass konnte man auch 2013 zurückblicken, als das Worblentaler Jodlertreffen in Worb durchgeführt wurde.

Heute geben 18 aktive Sängerinnen und Sänger, unter der Leitung von Ruth Schäfer, ihren Jodelgesang zum Besten.